Ilgas Geschichte

Hallo und herzlich willkommen!
Schön, dass du hier bist!

Ich konnte nicht aufhören zu naschen. Generell war Essen eins meiner größten Probleme. Nachdem ich viele Jahre nach einer Lösung gesucht habe, lernte ich, dass mein Problem keine Frage der Willenskraft war.

Es war nicht meine Schuld, dass ich nicht aufhören konnte Schokolade zu essen.

Nach vielen Jahren der Suche und Rückschläge fand ich eine Methode, die mir endlich zu einer gesunde Beziehung zu Schokolade und anderen Süßigkeiten verhalf. Heute kann ich Nein sagen, wenn mir jemand Kekse anbietet, und dabei empfinde ich kein Verlangen oder gar ein Verzichtsgefühl.

Ich genieße diese Freiheit, Nein sagen zu können, sehr.


Ist das schwer zu erreichen?

Ich sage immer: Wenn ich das erreichen kann, dann kann das jede! Glaub es oder nicht.
Es ist relativ simpel, man muss nur wissen, wie es geht.

Meine Methode hat mit Folgendem nichts zu tun:

  • Diäten und Pillen
  • Verboten und Hungern
  • Willenskraft und Versagen

Vielmehr geht es darum, insgesamt besser zu essen und die emotionalen Ursachen für den starken Drang zu essen zu finden.

 

Ich weiß noch genau, wie das war.

Ich erinnere mich, dass ich in einer Besprechung saß, die Tee-Kekse auf dem Tisch ansah und ständig damit kämpfte, sie nicht zu essen. Jeden Tag! Es war harte Arbeit, keinen zu nehmen, und nach einer Stunde Kampf gab ich meist nach und aß welche davon. Nur um mich danach wie eine Versagerin zu fühlen.

Ich war eine Verliererin, schon wieder!

Ich weiß, wie es ist, sich deswegen schlecht zu fühlen. Ich weiß, wie es ist, ständig mit Essen und Süßigkeiten, mit dem Gewicht und Verlangen zu kämpfen, wie es ist, verzweifelt lernen zu wollen, wie man Nein sagen kann, und wie man lernt, frei von dem ständigen Essensdrang zu sein.

Ich weiß, wie es ist, sich krank und müde von all dem zuckerhaltigen Essen zu fühlen, mit Hautproblemen zu kämpfen, fiese Gedanken über mich selbst zu haben und ein geringes Selbstwertgefühl wegen des täglichen Versagens zu haben.

Im Laufe der Jahre führte mich diese Sucht in eine Situation, in der ich unglücklich und körperlich krank war.

Und ich wollte nichts so sehr, wie das zu ändern! Ich hatte das Gefühl, dass sich alle meine anderen Probleme von alleine regeln würden, wenn ich es nur schaffen würde, weniger zu essen und so gesünder und schlanker zu sein.

Darum machte ich mich auf die Suche nach der Lösung.

Und dann passierte Folgendes:

Zu dieser Zeit sah meine Haut wieder schlechter aus. Ich wollte kein Kortison mehr nehmen und ging zu einer Naturkosmetikerin. Sie versuchte alles, aber es wurde nicht besser. Nach einer Weile fragte sie mich nach meinem Zuckerkonsum und bat mich ihn zu reduzieren.

Was daraufhin folgte, war lebensverändernd für mich: Meine Haut wurde durch die Zuckerreduktion besser und ich verstand plötzlich, dass meine Gesundheit mit meiner Ernährung zusammenhängt.

Von diesem Moment an lernte ich alles über gesunde Ernährung. Ich lernte, dass mein Verlangen nach Zucker eigentlich ein Nährstoffmangel ist.

Durch die Umstellung meiner Ernährung auf Vollwertkost und das Weglassen der Lebensmittel, die das Verlangen nach Zucker auslösen, konnte ich viele Wochen lang frei von Zucker sein.

Aber das emotionale Verlangen nach Süßigkeiten und Essen im Allgemeinen blieb bestehen. Es wurde jetzt sehr deutlich.


Zuckerfrei machte meinen Kopf frei.

Das zuckerfreie Leben ließ den Nebel in meinem Kopf verschwinden und ich konnte besser sehen, was in meinem Leben fehlte. Ich erkannte, was mich unglücklich machte, welche erlernten Programme mich zurückhielten, und dass ich Schokolade aß, um Linderung von meinem Leiden zu finden.

Ich lernte Techniken, die mir halfen, die unbewussten Programme zu lösen. Sie halfen mir dabei, bessere Entscheidungen zu treffen. Es fühlte sich magisch an, wie einfach alles plötzlich wurde und wie wenig ich Essen brauchte, um mich zu trösten, beruhigen oder wir Halt zu geben. (Das muss ich dir unbedingt zeigen!)

Als ich diese Dinge änderte, verschwand meine Zuckersucht allmählich.

Jetzt gibt es keinen Grund, mein Leben zu versüßen, denn es ist schon süß genug.


Gratis
Mini-Kurs

Emotionales Essen verstehen und verändern.

Mach den ersten Schritt: Abonniere den Endlich frei essen! Newsletter und erhalte Ilgas 5-tägigen MINI-KURS kostenlos dazu. 

Innere Arbeit lässt die Sucht verschwinden.

Zuckerfrei und die innere Arbeit haben alles verändert und es mir ermöglicht, glücklich und ohne Sucht zu leben. Ich kann Kuchen und Schokolade genießen, aber es ist auch möglich, dass ich Nein sage, wenn ich es nicht will.

Als schöner Nebeneffekt wurden – ohne weitere Anstrengung – mein Körper gesund und mein Gewicht normal.

Und dann fand ich die Abkürzung!

Das Alles hat natürlich seine Zeit benötigt, in der ich besonders Hypnose, EFT (Emotional Freedom Techniques – Klopftherapie) und andere emotionale Heilmethoden nutzte. EFT kam schon vor vielen Jahren in mein Leben und ich nutze es für viele Situationen, wie zum Beispiel das Heilen meiner Flugangst. Und obwohl ich so überzeugt von dieser schnellen und effektiven Technik war: Bei meinem Essensproblem funktionierte es leider nie richtig.

Deshalb war es wie die Erfüllung eines Traums, als ich die Brittany-Watkins-Methode kennenlernte.

Mein ganzer Körper war von Gänsehaut übersät, ich hatte Tränen in den Augen und wusste, dass das genau die Lösung ist, nach der ich immer gesucht hatte. Diese Klopfmethode war das fehlende Puzzlestückchen! Schnell und effektiv!



Niemand soll mehr so leiden!

Ich finde, dass niemand sich so fühlen sollte, wie ich mich vor ein paar Jahren noch gefühlt habe. Ich will nicht, dass jemand so lange kämpfen muss wie ich. Ich möchte, dass so viele Menschen wie möglich das Leben ohne jegliche Sucht genießen und sich frei von Emotionalem Essen und dem Drang, die Kekse vom Teller zu nehmen, fühlen können. Das Leben ist zu kurz, um zu kämpfen und jeden Tag zu verlieren.

Das Leben ist zu kurz, um sich mit Essen und Gewicht zu beschäftigen.

So wurde es zu meiner Mission, besonders Frauen zu helfen, Emotionales Essen oder Zuckersucht zu überwinden. Indem ich gemeinsam mit ihnen die physischen und emotionalen Ursachen hinter ihrem Essverhalten aufdecke, sind die Frauen endlich in der Lage, diese anstrengende Situation für immer zu verlassen.

Wählen zu können - zu essen oder nicht zu essen - ist befreiend und verändert das Leben.

Kannst du das nachvollziehen? Kannst du dich mit meiner Geschichte identifizieren?

Wie soll ich dir helfen? Im persönlichen Gespräch oder mit einem Online-Kurs?

>

Emotionales Essen verstehen & stoppen

Emotionales Essen stoppen

Gratis

Mini-Kurs

Emotionales Essen verstehen und stoppen.

Mach den ersten Schritt: Abonniere den Endlich frei essen! Newsletter und erhalte Ilgas 5-tägigen MINI-KURS kostenlos dazu.